nächstes Thema:

Auf der Suche nach Gott

Suche Gott – So wirst Du ihn finden

Psalm 63 Suche, dürste und schaue nah Gott tag und Nacht

 

Moderation: Achim Zurmühl

nächster Termin:

27.09.2022

07:00 – 8:30 Uhr

aktuelle Serie:

Standort:

"Haus des Brotes"

D-16727 Velten, Bahnstr. 7 (Am Bahnhof)

Di. 14 tägig 7:00 - 8:30 Uhr

Zielgruppe: Führungskräfte

Frühstück entspr. Bäckereiangebot

Mailverteiler

Eintragung über Claudia Raabe

hallo@bibelfruehstueck.de

Serien

Besucher auf der Seite

Jetzt online: 1
Gesamt: 53155

Gerade jetzt: Gott vertrauen!

Gerade jetzt: Gott vertrauen!

Die Corona-Krise schneidet in unser „normales“ Leben hinein und verbreitet Angst und Verunsicherung. Welche Gedanken und Gefühle haben wir im Blick auf die Krise und den Umgang der Politik damit? Sind sie geprägt von Furcht und Ärger oder fühlst Du Dich sicher und geborgen? Liebe Freunde! Gerade für diese Zeiten gelten die Mahnungen der Bibel, jetzt auf Gott zu vertrauen!
Was ist eine Mahnung? Eine Erinnerung an eine Information, die wir schon kennen (sollten). Bitte bedenkt, bei den folgenden Versen und Abschnitten geht es nicht um richtiges oder falsches Verhalten. Sondern es geht um Einstellungen / Haltungen und letztlich um die Stärke unseres Glaubensfundamentes.
Es geht sogar auch um Gefühle / Emotionen. Aber können wir unsere Gefühle beeinflussen? Im ersten Schritt können wir Haltungen einnehmen und Gefühle vor Gott bringen – wo nötig sogar Buße tun für Haltungen, Einstellungen und Positionen, die im Widerspruch stehen mit Seinem Wort. Dann wollen wir ihn einladen, biblische Haltungen in uns zu entwickeln.
Lasst uns gerade jetzt Vertrauen und Zuversicht üben! Was Er versprochen hat, das hält Er!

Hier einige Bibelabschnitte, die uns ermahnen, Ihm zu vertrauen:
• 2. Timotheus 1,7          Wir haben den Geist der Kraft, Liebe und Besonnenheit
• Hebräer 10, 23-24       Festhalten – er ist treu! Aufeinander achten und anreizen
• Matthäus 6,25-34        Sorgt Euch nicht – Er sorgt für Euch!
• Johannes 14,1-14        Euer Herz erschrecke nicht, glaubt! Der Vater und ich sind eins
• Johannes 14,15-26      Ihr bekommt einen Beistand
• Johannes 14,27-31      Euer Herz verzage nicht – ich gebe euch Frieden
• Johannes 16,33           In der Welt habt ihr Angst. Seid getrost!
• Römer 8,24-39            Gott ist für uns, wer kann gegen uns sein?
• 1.Korinther 10,13        Gott macht, dass die Versuchung nicht über unser Vermögen geht
• 2.Korinther 1,3-11       Jesus, Vater der Barmherzigkeit, Gott allen Trostes
• Epheser 4,21-32          Erneuert euch aber in Geist und Sinn
• Hebräer 10,32-39        Zuversicht nicht wegwerfen, sondern festhalten
• 1.Johannes 4,7-21       Gott ist die Liebe – die vollkommene Liebe treibt die Furcht aus

Fragen für den gemeinsamen Austausch:
1. Welche Verheißung steckt in diesem Abschnitt für die Nachfolger Jesu?
2. Wie soll sich das in meinem Alltag auswirken/zeigen und wie komme ich dahin?