nächstes Thema:

Der treue Diener

2.Tim 4,1-5

Der treue Verkündiger. …zur Zeit oder zur Unzeit…mit aller Geduld.

 

 


Moderation: alle gemeinsam

nächster Termin:

So bald es wieder möglich ist.

07:00 – 8:30 Uhr

aktuelle Serie:
Standort:

"Haus des Brotes"

D-16727 Velten, Bahnstr. 7 (Am Bahnhof)

Di. 14 tägig 7:00 - 8:30 Uhr

Zielgruppe: Führungskräfte

Frühstück entspr. Bäckereiangebot

Mailverteiler

Eintragung über Eckart Rogge

hallo@bibelfruehstueck.de

Serien
Besucher auf der Seite
Jetzt online: 1
Gesamt: 48406

Junge Leiter stark machen

Expander

 

Paulus hatte einen treuen und bewährten jungen Mitarbeiter, dem er eine wichtige Führungsaufgabe übertrug: Timotheus bekam die Leitung der Gemeinde in Ephesus. Diese Gemeinde war besonders wichtig, weil die Gemeinde in Jerusalem unter der Verfolgung litt und in den Untergrund gehen musste.

 

Wer war Timotheus? Er stammte aus Lystra in Kleinasien. Er hat sich als junger Mann dem durchreisenden Paulus auf dessen zweiter Missionsreise angeschlossen und im Laufe der Jahre zu einem der wichtigsten Mitarbeiter entwickelt. Er hat ihn auf allen weiteren Missionsreisen begleitet, auch auf der Reise in die Gefangenschaft nach Rom. Er hat 6 der uns erhaltenen Briefe von Paulus mit unterschrieben.

Wie stärkt und ermutigt Paulus den jungen Timotheus in seinen Briefen für diese schwierige Aufgabe? Können wir Lehren für die Entwicklung nachfolgender Leiter oder sogar für uns selbst daraus ziehen? Neben vielen Anweisungen für die Gemeinde und das Christsein und gegen Irrlehren richtet Paulus auch einige Anweisungen an Timotheus persönlich. Wir betrachten uns X Stellen aus dem ersten Timotheusbrief:

 

  • 1.Tim 1,1-2           Enge Beziehung und gute Wünsche. Paulus schreibt „seinem Sohn“.
  • 1.Tim 1,3-7           Bestätigung des Auftrages. Lehre gegen die Irrlehre und für die Liebe.
  • 1.Tim 1,18-19      Ermutigung zum Einsatz. Kämpfe den guten Kampf. Wofür soll er kämpfen?
  • 1.Tim 2,1-7           Vor allen Dingen: Gebet. Es ist unsere Aufgabe zu beten. Für wen und wozu?
  • 1.Tim 3,1-13         Personalprofile. Sei wählerisch, wem Du Leitungsaufgaben überträgst.
  • 1.Tim 4,6-10         Unterscheiden, nicht streiten. Lebe so, dass Gott geehrt wird.
  • 1.Tim 4,11-16      Sei Vorbild. Widme Dich dem Wort Gottes, nutze die Gabe, die Du hast.
  • 1.Tim 5,1-3           Respektvoller Umgang. Sorge für Ermahnung und Hilfe.
  • 1.Tim 5,17-22      Schutz und Korrektur. Stelle dich vor deine Leiter, aber sorge für Klarheit.
  • 1.Tim 6,1-2           Anweisungen für Angestellte. Rechte Haltung gegenüber dem Chef.
  • 1.Tim 6,6-10        Haltung gegenüber dem Geld. Die Liebe zum Geld ist die Wurzel…
  • 1.Tim 6,11-12     Jage nach und kämpfe. Was soll ich jagen, worum soll ich kämpfen?
  • 1.Tim 6,17-19     Umgang mit Reichtum. Die Hoffnung ruht allein auf Gott.

 

Diese Fragen können helfen, dem Gespräch eine gute Richtung zu geben:

  1. 1.Warum betont Paulus gerade diesen Aspekt für Timotheus und seinen Dienst?
  2. 2.Ist dieses Thema auch heute in der Führungsrolle von Bedeutung?
  3. 3.Wie kann ich andere (junge) Leiter in diesem Aspekt fördern?
  4. 4.Wo habe ich selbst noch Mangel und Nachholbedarf?